7 Colonial Way, Watford WD24 4JU, Great Britain
+44 753 718 0907
Perioden nach medizinischer Abtreibung Panda.Healthcare

Perioden nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch: Was zu erwarten ist

Einführung

Der medizinische Schwangerschaftsabbruch, auch bekannt als medikamentöse Abtreibung oder Abtreibungspille, ist eine sichere und wirksame Methode zur Beendigung einer frühen Schwangerschaft. Dabei wird eine Kombination von Medikamenten eingenommen, um eine Fehlgeburt herbeizuführen. Nach einem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch haben Frauen häufig Fragen zu ihrem Menstruationszyklus und zu dem, was sie in Bezug auf ihre Periode erwarten können.

In diesem Artikel werden wir erörtern, was typischerweise mit dem Menstruationszyklus nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch geschieht, und auf einige häufige Bedenken eingehen.

  1. Unregelmäßige Blutungen: Nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch sind Blutungen und Schmierblutungen über mehrere Tage oder sogar einige Wochen zu erwarten. Die Blutungen können einer starken Periode ähneln und können auch Blutgerinnsel enthalten. Bei einigen Frauen kann es auch zu Zwischenblutungen oder Schmierblutungen kommen, die ein oder zwei Monate nach dem Eingriff auftreten. Diese unregelmäßigen Blutungen sind eine Folge der hormonellen Veränderungen, die durch die Abtreibungsmedikamente verursacht werden, und sind in der Regel kein Grund zur Sorge.
  2. Wiederkehr der Menstruation: Es ist wichtig zu wissen, dass das Wiedereinsetzen der Regelblutung nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch von Frau zu Frau unterschiedlich sein kann. Bei einigen Frauen kann die nächste Regelblutung innerhalb weniger Wochen eintreten, während es bei anderen Frauen mehrere Wochen bis Monate dauern kann, bis sich ihr Menstruationszyklus wieder normalisiert. Der Zeitpunkt kann von Faktoren wie dem Schwangerschaftsalter zum Zeitpunkt des Abbruchs und individuellen hormonellen Schwankungen abhängen.
  3. Veränderungen des Menstruationsflusses: Nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch werden Sie möglicherweise Veränderungen bei Ihrer Menstruation feststellen. Manche Frauen berichten von stärkeren oder schwächeren Perioden als vor der Abtreibung. Diese Veränderungen sind in der Regel vorübergehend und sollten sich im Laufe der Zeit regulieren, wenn sich Ihr Menstruationszyklus wieder einpendelt. Wenn Sie sich Sorgen über die Veränderungen Ihrer Menstruation machen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  4. Schmerzen und Krämpfe: Es ist zu erwarten, dass Sie während und nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch leichte bis mittelschwere Krämpfe und Unwohlsein verspüren. Dies ist auf die Kontraktion der Gebärmutter zurückzuführen, die das Schwangerschaftsgewebe abstößt. Wenn Sie jedoch starke oder anhaltende Schmerzen verspüren, starke Blutungen haben oder sich Sorgen über Ihre Symptome machen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, da dies Anzeichen für Komplikationen sein könnten.
  5. Empfängnisverhütung nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch: Nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch müssen Sie unbedingt mit der Empfängnisverhütung beginnen, vor allem, wenn Sie nicht planen, schwanger zu werden. Es ist zwar möglich, kurz nach dem Abbruch wieder schwanger zu werden, aber es ist ratsam, Ihrem Körper etwas Zeit zur Heilung zu geben. Ihr medizinischer Betreuer kann Sie über die besten Verhütungsmethoden beraten, die für Sie geeignet sind.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nach einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch mit unregelmäßigen Blutungen, verändertem Menstruationsfluss und einigen Beschwerden zu rechnen ist. Wenden Sie sich jedoch unbedingt an einen Arzt, wenn Sie Bedenken haben oder starke Schmerzen, eine verlängerte Blutung oder andere problematische Symptome verspüren.


Autor

Dr. Kopp Kallner. M.D. in Geburtshilfe & Gynäkologie, Columbia University Medical School.


Kaufen Abtreibung Pillen Abtreibungspillen kaufen